· 

Porträtshooting in der Rhododendronblüte

Nachdem ich ja schon hier berichtet habe, wie ein Neugeborenenshooting abläuft,

gibt es heute mal einen Einblick in ein Porträtshooting.

 

Ein Porträtshooting bei mir ist wie ein gemütlicher Spaziergang durch eine Location, die wir vorher zusammen ausgesucht haben. Ganz nebenbei entstehen dann in entspannter Atmosphäre schöne Bilder.

 

Letztens hatte ich ein tolles Portraitshooting mit Jessi, bei der wir die Rhododendronblüte im Stadtpark genutzt haben.

An unserem Treffpunkt fiel mir eine schöne alte Holztür ins Auge. Zufälligerweise passte Jessis Pullover farblich auch noch super dazu. Also ließen wir die Rhododendren erstmal links liegen und haben ein simples Porträt vor der Tür aufgenommen.

Ich liebe dieses Bild. Daran sieht man mal wieder, dass es oft gar keine großartige Kulisse für tolle Porträts braucht.

Eine alte Tür und strahlende Augen genügen völlig!

 

Fotografin bochum

Dann haben wir uns aber doch in das Blütenmeer begeben.

Jessi hatte verschiedene Oberteile dabei, so dass wir je nach Farbe der Blüten ein passendes Outfit hatten.

Wenn sich während des Shootings jemand umziehen möchte, ist das übrigens gar kein Problem.

Ich habe für solche Fälle immer eine Decke als Sichtschutz dabei – auch wenn Jessi sogar ohne diesen ausgekommen ist.

Dafür hat ihr treuer Begleiter die Decke für sich entdeckt!

Zwischendurch diente er mir auch immer mal wieder als Model, ein total süßer und lieber Kerl!

 

Porträt fotograf bochum

Am Ende des Shootings sind wir noch auf einem Spielplatz gelandet

und haben hier nochmals ein paar schlichte

Oberkörperporträts im Sand gemacht.

 

Wenn man die Bilder sieht,

hätte es auch irgendwo am Strand sein können! 

 

 

 

 

 

 

Wenn Du jetzt auch Lust auf Dein persönliches

Porträtshooting bekommen hast,

so melde Dich gerne bei mir und wir besprechen alles Weitere!

 

Liebe Grüße

Agnes